Rüttelflasche – unerlässlich zur Betonverdichtung

Rüttelflasche – unerlässlich zur BetonverdichtungEigentlich müssten mal ein paar unebene Stellen in der Einfahrt mit Beton aufgefüllt werden? Oder Sie mussten für einen Wasserschaden ein Bodenrohr freilegen? Zur optimalen und perfekten Verarbeitung muss der flüssige Beton von Lufteinschlüssen befreit werden. Aber wie stellen Sie das an? Mit einer Rüttelflasche ist dieses Problem nicht einmal mehr eine Herausforderung.

Informationen rund um die Rüttelflasche, welche Ausführungen Ihnen zur Verfügung stehen und wie diese Art der Betonverdichtung vonstatten geht, erfahren Sie hier.

Was genau ist eine Rüttelflasche, wofür wird sie benutzt und wie funktioniert sie?

Die Rüttelflasche ist auch bekannt unter den Bezeichnungen Flaschenrüttler, Betonrüttler oder Innenrüttler. Auch wenn die Namensgebung unterschiedlich sein kann, die Anwendung dieses Bauwerkzeuges ist die Gleiche. Die Rüttelflasche wird bei der Verarbeitung von Frischbeton verwendet, um diesen zu verdichten. Im Inneren einer Rüttelflasche befindet sich eine Unwucht, die Vibrationen erzeugt. Die Rüttelflasche wird im frischen Beton „versenkt“, erzeugt dort Vibrationen, welche die eingeschlossenen Luftblasen in der Betonmasse „wegrütteln“. Diese Blasen werden so an die Betonoberfläche befördert, die Gesteinskörnung wird komprimiert und der Beton wird in der Tiefe verdichtet. Sobald die Luftblasen an der Oberfläche sichtbar werden, ist die Verdichtung abgeschlossen. Dieses Verfahren erhöht die Festigkeit und Dichte des Betons nach dem Aushärten.

Was man beim Gebrauch einer Rüttelflasche unbedingt beachten sollte

  • Achten Sie darauf, dass Sie weder zu kurz, noch zu lang „rütteln“. Bei zu kurzer Anwendung kann es passieren, dass die komplette Luft nicht vollständig entweichen kann. Bei zu langem Rütteln wiederum kann der Beton Schaden nehmen, indem die einzelnen Bestandteile des Werkstoffes voneinander getrennt werden und der Beton somit unbrauchbar wird.
  • Der Gebrauch einer Rüttelflasche ist nur für flüssigen, noch nicht erstarrten Beton, geeignet und die Schütthöhe des Betons muss mindestens 30 cm betragen, bevor die Rüttelflasche zum Einsatz kommen sollte.
  • Bei höheren Bauten, wie zum Beispiel Wänden, müssen mehrere Rüttelgänge angewandt werden. Nur so kann die eingeschlossene Luft komplett „weggerüttelt“ und der Beton optimal verdichtet werden. Obere, frische Betonschichten sollten mit der bereits verdichteten Ebene darunter verbunden werden, in dem die Rüttelflasche ca. 15 cm mit diese eindringt.
  • Bei Verschalungen oder Bewehrungen sollte auf den Einsatz einer Rüttelflasche verzichtet werden.

Verschiedene Ausführungen von Rüttelflaschen

In den meisten Fällen wird man Elektro-Rüttelflaschen am Markt finden. Mit ihren 230 V können diese ohne Probleme an jede normale Steckdose angeschlossen werden. Ebenso findet man mittlerweile Rüttelflaschen mit Akku-Betrieb am Markt  und machen noch unabhängiger von vorhandenen Stromquellen. Diese beiden Betriebsarten eignen sich besonders für den DIY-Bereich zu Hause. Auf großen Baustellen, also eher im Profi-Bereich angesiedelt, kommen jedoch auch Betonrüttler zum Einsatz, die mit Benzin oder mit Druckluft durch einen Kompressor angetrieben werden.

Worauf Sie beim Kauf von Rüttelflaschen achten sollten

Der Wirkungskreis, also die Fläche, die der Rüttler erreichen kann, hängt vom Durchmesser der Rüttelflasche ab. Je größer der Durchmesser, desto größer eben der Wirkungskreis. Mit einem Durchmesser von 35 mm bis 55 mm sind die meisten handelsüblichen Rüttelflaschen ausgestattet.

Mit der Leistung des vorhandenen Motors wird die Drehzahl der Unwucht bestimmt. Kleinere Motoren mit bis zu 800 Watt erzeugen eine Drehzahl von ca. 4.000 U pro Minute. Größere Motoren von ca. 1.500 Watt schaffen eine Umdrehung von 4.800 U pro Minuten. Hier müssen Sie für sich entscheiden, welche Motorenstärke Ihren Ansprüchen entspricht. Im Zweifelsfall fragen Sie im Fachhandel nach und lassen sich ausgiebig beraten.

Achten Sie ebenso auf die angegebene Benutzungsdauer Ihrer neuen Rüttelflasche. Nicht alle Modelle sind für einen längeren Dauerbetrieb geeignet und könnten eventuell „heiß laufen“.

Die Schlauchlänge kann von 1,2 m bis hin zu 6,0 m variieren. Ein Hantieren mit einem längeren Schlauch erfordert sicherlich ein wenig Übung, bietet allerdings maximale Flexibilität beim Arbeiten.

Zum Schluss sollten Sie auch einen Blick auf das Eigengewicht des Gerätes werfen. Es muss ja schließlich auch bewegt bzw. transportiert werden. Und nicht zu vergessen, je höher das Eigengewicht, desto höher ist der persönliche körperliche Einsatz beim Arbeiten. Bei Unschlüssigkeit lassen Sie sich auch wieder besser im Handel beraten.

Pflege und Wartung Ihrer Rüttelflasche

Damit Sie lange Freude an Ihrer Rüttelflasche haben, ist eine sorgsame Handhabung und Pflege unerlässlich.

Nach jedem Gebrauch sollten der verschmutzte Schlauch und die Flasche sorgfältig gesäubert werden. Trennen Sie hierzu die Rüttelflasche immer von der Stromzufuhr. Zur Reinigung verwenden Sie idealerweise nur klares Wasser und einen Schwamm oder Lappen. Bitte rücken Sie Ihrem Betonverdichter niemals mit einem Hochdruckreiniger zu Leibe.

Zur Aufbewahrung ist es ratsam, den Schlauch sorgfältig aufgerollt zu lagern, um Knicke und Risse zu vermeiden.

Wo Sie Ihre Rüttelflasche beziehen können – Kaufen oder Leihen?

Rüttelflaschen findet man natürlich im gut sortierten Fachhandel für Baumaschinen, Baugeräten und im Handel für Industriebedarf. In dieser Sparte findet man auch schon mal generalüberholte und gebrauchte Geräte. Fachmännische Beratung ist natürlich inklusive.

Gerne können Sie sich ebenso auf bekannten Internetplattformen wie Amazon oder Ebay auf die Suche machen. Dies bietet sich besonders an, wenn Sie schon über gewisse Erfahrungen mit Rüttelflaschen verfügen. Oft können Sie hier auch den einen oder anderen Euro gegenüber dem Fachhandel sparen.

Wenn Sie sich von vornherein für eine gebrauchte Ausgabe Ihrer Rüttelflasche entscheiden, kann Blick auf Ebay-Kleinanzeigen den gewünschten Erfolg bringen.

Sollten Sie sich noch nicht sicher sein, ob Sie eine Rüttelflasche öfter benötigen werden und ob sich dementsprechend eine eigene Anschaffung lohnt, dann können Sie sich für Ihr aktuelles Projekt durchaus eine Rüttelflasche ausleihen. Viele gut sortierte Baumärkte bieten diesen Service an. Fragen Sie hierzu einfach mal in Ihrem Baumarkt vor Ort nach.

Bekannte Hersteller von Rüttelflaschen

  • EBERTH
  • Mauk
  • IMAYCC
  • Yato
  • Fugamo
  • Hanchen

Vergleich verschiedener Rüttelflaschen

Die elektrische Rüttelflasche vom Hersteller Hanchen verfügt über einen 1.280 Watt starken Elektromotor. Die Flasche hat einen Durchmesser von 35 mm und ein 2 m langer Schlauch ist vorhanden. Gemäß Herstellerangaben arbeitet der Motor geräuscharm und kann im Dauerbetrieb genutzt werden, ohne dass eine Überhitzung droht.

Der Betonrüttler von IMAYCC verfügt ebenso über einen Elektromotor. Mit seinen 1.300 Watt erzeugt er 4.300 Umdrehungen pro Minute. Der 2 m lange Schlauch besteht aus Kupfer und verfügt über einen ergonomischen Griff, der gut in der Hand liegt und das Arbeiten erleichtert. Die Rüttelflasche weist einen Durchmesser von 45 mm auf und somit einen recht großen Wirkungskreis.

Der Hersteller EBERTH hat mehrere verschiedene Modelle von Rüttelflaschen in seiner Produktpalette. Hier können Sie sich zwischen einem Elektro- oder einem Benzinantrieb entscheiden. Auch sind verschiedene Schlauchlängen und verschiedene Flaschen-Durchmesser wählbar. Alle Modelle versprechen gemäß dem Hersteller gute Ergebnisse beim Verdichten. Um hier das richtige Produkt für Ihre Bedürfnisse zu finden, ist eine fachkundige Beratung sicherlich von Vorteil.

Eine kleine handliche Ausführung eines Flaschenrüttlers kommt vom Hersteller Mauk. Mit einem 800 Watt starken Elektromotor, einer Schlauchlänge von nur 1,2 m und einem Flaschen-Durchmesser von 35 mm, ist dieses Modell für kleinere Flächen geeignet. Das Eigengewicht wird mit ca. 6 kg angegeben und ist somit leicht zu handhaben.

Von Dewalt gibt es einen Akku-Betonverdichter am Markt. Der Motor mit einer Leistung von 580 Watt wird mit einem 18-Volt-Akku angetrieben. Die Rüttelflasche weist einen Durchmesser von 28,6 mm auf und er verfügt über einen 1,2 m langen flexiblen Gummischlauch. Mit seinen 2 kg Eigengewicht, ist dieser Verdichter ein wahres Leichtgewicht. Allerdings ist er nicht auf einen Dauerbetrieb ausgelegt. Ebenfalls zu beachten wäre, dass ein entsprechender Akku nicht im Lieferumfang enthalten ist und separat zugekauft werden muss.

Nun haben Sie keine Ausreden mehr, sich vor der Herausforderung der Betonverdichtung zu drücken. Legen Sie los!